Meine Rede am 27.11.2019 – „Menschenwürde heißt bedingungslos“

28. November 2019

Menschenwürde heißt, BEDINGUNGSLOS, liebe Bundesregierung!

Und wie können wir dies erreichen?
Die UN gibt uns einen Hinweis darauf: die reichen Länder sollen 0,2 Prozent ihres Bruttonationaleinkommens für die ärmsten Länder aufwenden. Um dies zu erreichen sollten wir

Erstens, den Anteil der öffentlichen Entwicklungsgelder endlich auf 0,7 Prozent unsers Bruttonationaleinkommens anheben. Das ist die Vorgabe der Vereinten Nationen. Das haben wir nämlich in fast 50 Jahren nicht erreicht.

Zweitens, davon sollten die ersten 0,2 Prozent  vor allem in die Bereiche Gesundheit, Bildung und in Programme für die Ernährungssouveränität fließen: Nur wer sich selbst ernähren kann, gesund und ausgebildet ist, hat eine Chance, die eigene Zukunft zu gestalten. Übrigens genauso, wie wir das für uns auch wie selbstverständlich in Anspruch nehmen.

 

Bundestagsbüro

Helin Evrim Sommer, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030-227-77518
helin-evrim.sommer@bundestag.de

Bürgerbüro Spandau

Reisstraße 21
13629 Berlin
Tel: 030-235-64177
helin-evrim.sommer.ma05@bundestag.de

Bundestagsbüro

Helin Evrim Sommer, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030-227-77518
helin-evrim.sommer@bundestag.de

Bürgerbüro Spandau

Reisstraße 21
13629 Berlin
Tel: 030-235-64177
helin-evrim.sommer.ma05@bundestag.de