Mein Statement auf rbb 24: Wie die Bürger bei der Siemensstadt 2.0 mitreden wollen

Auszug aus dem Artikel

"Wichtig ist, dass die Anwohner von Anfang an einbezogen werden, wenn sich ihr Kiez verändert," sagt Helin Evrim Sommer, "dass sie in den Prozess einbezogen werden und auch mitgestalten können." Die Planungswerkstatt soll den Bürgerwillen in das Großprojekt Siemens-Campus hineintragen. Unter den Teilnehmern sind Berliner Bürgerbeteiligungsveteranen, die schon ums Tempelhofer Feld gekämpft haben, aber auch Anwohner, die zum ersten Mal politisch aktiv werden. "Diese Menschen wohnen dort, immer noch", so Sommer, "und die müssen das Gebiet auch annehmen."

Der ganze Artikel kann hier gelesen werden.

Evrim Sommer