Gemeinsam für den Erhalt des Infinera-Werkes und die Arbeitsplätze kämpfen!

20190201_Infinera_Demonstration (10).jpg

Gemeinsam für den Erhalt des Infinera-Werkes und die Arbeitsplätze kämpfen! Unter diesem Motto nahm ich am 01. Februar 2019 an der Kundgebung der Beschäftigten in der Spandauer Siemensstadt teil. Mit der geplanten Vernichtung der 400 Arbeitsplätze bei dem IT- und Telekommunikationsunternehmen steht der dortige Industriestandort auf dem Spiel.

Die Kolleginnen und Kollegen – auch aus anderen Betrieben - machten deutlich, dass sie von der Bundespolitik Unterstützung bei den anstehenden Verhandlungen erwarten. Meine Solidarität und die der Linken haben sie. Ich werde weiter Druck auf die Bundesregierung ausüben, dass sie alles unternimmt, die Arbeitsplätze in Spandau zu sichern.

Als Zeichen ganz praktischer Hilfe hat mein Büro die demonstrierenden Beschäftigten mit frisch gebrühtem Kaffee versorgt. Das Angebot nahmen viele bei dem kühlen Wetter dankbar an.